Nachtrag Teil 1

Vertragsgerechtes Durchsetzen
von Nachträgen und Schadensersatzforderungen

Zielgruppe:
Mitarbeiter aus Bau- und Projektleitung, Kaufleute, Vertrieb
– geschäftsbereichsübergreifend –

Ziele:
Vermitteln von bauwirtschaftlichen, baubetrieblichen und baurechtlichen Hintergründen, damit Nachtragsforderungen besser erkannt und bearbeitet sowie Ansprüche besser durchgesetzt werden können.

Inhalte:

  •     Wandel der Anforderungen an Bau- und Projektleiter
  •     Der Bauvertrag und seine Umsetzung in der Praxis
  •     Vertragsanalyse als Grundlage des vertragsgerechten Handelns
  •     Wichtige vertragliche Regelungen, Bedenkenanmeldungen, Vollmachtenregelung, Allgemeine
  •     Geschäftsbedingungen usw.
  •     Baurechtliche Anspruchsgrundlagen für Nachtragsforderungen nach § 2 VOB/B
  •     Besonderheiten der Anspruchsgrundlagen bei Schadensersatzforderungen
  •     Die 12 Gebote der Projektabwicklung
  •     Verhandlungen über Nachträge und Schadensersatzforderungen

Methoden: Vortrag, ausführliche Diskussion, praktische Fallbeispiele
Dauer: 1 Tag
Termin: nach Absprache